Unterhaltungskosten für Auto und Motorrad senken – das sind die größten Geldfresser!

Unterhaltungskosten für Auto und Motorrad senken – das sind die größten Geldfresser!

Wenn man Autofahrer oder Motorradfahrer nach den größten Ausgaben im Alltag fragt, würden wohl die meisten auf ihr Auto oder Motorrad verweisen. Denn sowohl für Benzin und die Fahrzeugpflege, als auch die Versicherung und anstehende Reparaturarbeiten kommen jährlich hohe Kosten zusammen.

Energica EsseEsse9 Special, Modell 2019Wer auf sein Fahrzeug angewiesen ist, um tägliche Besorgungen zu machen oder den Weg zur Arbeit oder Universität zu bestreiten, kommt meistens nicht drumherum die anhaltende Kostenspirale zu akzeptieren. Doch gibt es auch paar einfache Möglichkeiten, mit denen es gelingt die laufen Unterhaltungskosten für das Auto und Motorrad zu senken.

Durchschnittlich gibt jeder Verbraucher circa 500 Euro für den fahrbaren Untersatz aus. Dabei treiben vor allem die Kosten für Versicherung, Kfz-Steuer, Kraftstoff und dem Wertverlust des Fahrzeugs die Ausgaben in die Höhe. Dabei sind Autofahrern zumindest bei der Kfz-Steuer und der Haftpflichtversicherung die Hände gebunden, was eine Ersparnis bei den Unterhaltungskosten des Fahrzeugs angeht.
So sollten sich Fahrzeughalter viel mehr auf ein paar wesentliche Dinge bei den Kostenpunkten für ihr Fahrzeug konzentrieren. Aus diesem Grund haben wir Ihnen im Folgenden einen Ratgeber entworfen, der Sie mit einer Reihe von praktischen Möglichkeiten zum Senken der Unterhaltungskosten für Auto und Motorrad unterstützt. Auf diese Weise gelingt es schnell mehr als 500 Euro im Jahr einzusparen.

Alternative Kfz-Versicherer im Blick haben

Auch die Beiträge für die Kfz-Versicherung können sich bei Fixkosten für das Auto oder Motorrad als zu hoch entpuppen. Die meisten Auto- und Motorradfahrer in Deutschland bleiben beim gleich Tarif, wenn sie sich einmal für einen Kfz-Versicherer entschieden haben. So ist es meistens nur mit sehr viel Mühe verbunden für günstigere Beiträge zu sorgen. Dabei gelingt es im digitalen Zeitalter ganz unkompliziert die KFZ Versicherung wechseln zu können. Der Stichtag für eine ordentliche Kündigung ist bei den meisten Versicherern auf den 30. November datiert. Wer bis zu diesem Datum keine Kündigung abgeschickt hat, bleibt automatisch ein weiteres Jahr bei einer Kfz-Versicherung unter Vertrag. Anders sieht es für Sonderfälle aus: Wenn die Kfz-Versicherung plötzlich die Beiträge erhöht oder sich ein Unfallschaden ergeben hat, lässt sich die Kfz-Versicherung auch außerordentlich kündigen.

Günstig Tanken mit dem richtigen Insiderwissen

Die günstigsten Tankpreise können Auto- und Motorradfahrer zwischen 19.00 und 21.00 Uhr finden. Hier ist der Sprit durchschnittlich am günstigsten. Ebenso empfiehlt es sich die Wahl der Zapfsäule keinem Zufall zu überlassen. Denn die Preise zwischen einzelnen Tankstellen können einen gewaltigen Unterschied ausmachen. Um immer zum günstigsten Preis zu tanken, empfiehlt es sich auf Tank-Apps zu setzen, die eine transparente Kostenübersicht von allen Spritpreisen von Tankstellen in der Nähe anzeigt. Auf diese Weise gelingt es immer die günstigste Tankstelle zu finden und jährlich Ersparnisse von mehr als 300 Euro zu erzielen.

Reparaturarbeiten mit gebrauchten Ersatzteilen

Die Reparatur eines Autos oder Motorrads kann schnell mehrere Hundert Euro betragen. Wenn das Auto oder das Motorrad einen Defekt hat, bleibt meistens nicht anderes übrig als eine Fachwerkstatt aufzusuchen. Doch lassen sich die Kosten auch beim Fachmann überschaubar halten. Wer in einer Werkstatt nach gebrauchten Ersatzteilen fragt, schafft es oftmals eine Kostenersparnis von bis zu 75 Prozent zu erzielen. So besitzen fast alle Fachwerkstätten eine Reihe von Ersatzteile, die noch in einem tadellosen Zustand sind und sich ideal für verschiedene Reparaturarbeiten eignen.