SW-Staenderverbreiterung-3_26-07-2017_b5486

Ständerverbreiterung von SW-MOTECH

aus Kradblatt 8/17
von Marcus Lacroix

Nicht nur Endurofahrer kennen das Problem – die Aufstellfläche des Seitenständers ist oft arg sparsam bemessen. Parkt man die Maschine auf losem Untergrund, sackt sie schnell weg und fällt um.

Ständerverbreiterung im SandAuf MC-Treffen und bei manchen Veranstaltungen werden deshalb Brettchen verteilt. Im Handel gibt es außerdem Plastik- oder Metallteller, die man unterlegen kann. Doof nur, wenn man Brettchen oder Teller mal nicht zur Hand hat und auch kein Stein o.ä. in der Nähe zu finden ist.

Hier kommt jetzt die Seitenständerfuß-Verbreiterung von SW-MOTECH ins Spiel. Die verbreitert, wie der Name vermuten lässt, den Seitenständerfuß und erhöht so die Auflagefläche deutlich. Mehr Fläche = weniger Einsinken, logisch. Das funktioniert nicht nur im Sand und auf der Wiese sondern auch bei sommerlich-heißen, aufgeweichtem Asphalt am Baggersee.

Die Fußverbreiterung besteht aus hochfestem, eloxiertem Aluminium, ein Edelstahl-Blech sorgt für eine feste Verbindung Die Montage ist sehr einfach, der Schuh ist passgenau für verschiedene, vorwiegend aktuelle Motorradmodelle lieferbar. Wir nutzen ihn an einer Ducati Desert Sled. Eine Anbauanleitung in gewohnter SW-Qualität liegt der Lieferung bei, ist für die drei Schrauben aber eigentlich nicht nötig.

Der Preis liegt modellabhängig zwischen 39,95 und 49,95 Euro und erhältlich ist das empfehlenswerte Stück im Motorrad- und Zubehörhandel oder online bei SW-MOTECH unter shop.sw-motech.com. Dort kann man auch direkt prüfen, ob eine Seitenständerfuß­Verbreiterung für die eigene Maschine verfügbar ist und sich auch gleich den SW-MOTECH Gesamtkatalog herunterladen.


Kommentare

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfelder

Keine Kommentare zu :
“Ständerverbreiterung von SW-MOTECH”