Lock-Expert-Kraemer-Schluesselwand_27-04-2021_9838d

Schlüssel und Schlösser in der Praxis

aus Kradblatt 5/21 von Manfred Krämer

Schlüssige Problemlösungen …

Ersatzschlüssel-Rohlinge bei Lock-Expert Krämer

Tür zu – Schlüssel drin – was tun? Das kennt man ja, man ruft einen Schlüsseldienst (hoffentlich einen seriösen) und der macht einem die Tür wieder auf. Aber wie läuft das beim Motorrad? 

Bei einem Motorrad kann man sich zwar nicht aussperren, was viele Motorradfreunde aber bestimmt kennen: Kurz vor dem Wintereinbruch wird das Bike an einem geschützten Platz gut „eingemottet“. Jetzt ist der Winter vorbei, die ersten Sonnenstrahlen kitzeln die Haut – eine gute Gelegenheit, das motorisierte Zweirad aus dem Winterschlaf zu wecken. Dann der Schreck: Wo sind die Schlüssel? Da kann auch der Schlüsseldienst nicht mehr helfen, doch es gibt Spezialisten. 

Schließzylinder auslesen bei Lock-Expert Krämer
Schließzylinder auslesen bei Lock-Expert Krämer

Als Firma Krämer Sicherheitstechnik haben wir uns auf solche und ähnliche Fälle spezialisiert. Mit über 40 Jahren Erfahrung mit Schlössern und Schlüsseln haben wir für alle Fälle eine Lösung parat. Wir fertigen einfach einen passenden Schlüssel anhand des Schlosses an! 

Wie das geht? Von verschiedenen Herstellern haben wir für fast alle Modelle die passenden Rohlinge am Lager, nicht nur für Motorräder, auch für Roller, Zweiräder, Mofas, Wohnmobile, Boote, Flugzeuge und für Fahrzeuge aller Art sowohl für Oldtimer als auch neue Modelle mit Wegfahrsperre und Elektronik.

Wenn kein Schlüssel mehr aufzufinden ist und auch die mechanische Schlüsselnummer nicht bekannt ist, dann hilft nur noch der Ausbau des Zündschlosses. Warum es denn unbedingt das Zündschloss sein muss? Die Antwort ist einfach: Bei den meisten Motorrädern sind nur im Zündschloss alle 7 oder 8 Zuhaltungen enthalten. Erst ein Schlüssel, der genau anhand des Zündschlosses gefertigt wurde, passt später auch in allen weiteren Schlössern am Motorrad.

Natürlich ist der Ausbau des Zündschlosses nicht immer ganz einfach. Da ist die komplette Verkleidung, da sind die Abreißschrauben, mit denen das Schloss an der Gabelbrücke befestigt ist usw. Wir helfen da gerne mit Tipps. Durch den Erfahrungsaustausch mit anderen Betroffenen haben wir sicher die eine oder andere Lösung zu bieten, z.B. einfach „größer“ auszubauen. Schicken sie zur Not doch die ganze Gabelbrücke mit ein, an der das Zündschloss befestigt ist.

Was benötigen wir noch? Als Legitimation zum Schloss eine Kopie vom Fahrzeugschein, eine Kopie vom Personalausweis sowie eine Mailadresse bzw. Telefonnummer. Datenschutz wird natürlich auch bei uns großgeschrieben, die Dokumente werden nach Abschluss des Vorgangs vernichtet.

Wenn das Schloss bei uns ankommt, suchen wir anhand der Papiere einen passenden Rohling heraus und prüfen, ob alles zusammenpasst. 

Schlüssel fräsen bei Lock-Expert Krämer
Kollege Computer hilft beim Bestimmen und Fräsen

Jetzt kommt der spannende Teil: Wie finden wir heraus, wie der Schlüssel gefräst wird? Ist noch eine Vorlage vorhanden, kann man ja eine Kopie davon abnehmen. Diese sind schnell hergestellt, manchmal aber auch nicht ganz so genau, wie das Original. Daher „lesen“ wir das Schloss aus. Mit Spezialwerkzeugen (eine Art Octoscope) und gutem Licht schauen wir in das Zündschloss hinein und erkennen, welche und wie viele Zuhaltungen sich im Schloss befinden. Um jetzt den passenden Rohling richtig einzufräsen, benutzen wir eine computergesteuerte Maschine. Durch ständig aktualisierte Software mit einer großen Datenbank haben wir für fast alle Fahrzeuge die originalen Werksmaße gespeichert. Geben wir die ausgelesenen Werte aus dem Schloss in den Computer der Fräsmaschine ein, kann diese einen genau passenden Schlüssel einfräsen. Der ist dann nicht einfach nur kopiert, sondern so gut wie das Original.

Quasi als „Nebenprodukt“ wirft die Datenbank der Maschine auch die Schlüsselnummer aus, so können wir uns selbst überprüfen. Haben wir die Werte aus dem Zündschloss ausgelesen, es gibt die Schneidfolge jedoch nicht, so kann die Maschine auch keine Nummer finden. Dann müssen wir nochmal ran und genau nachschauen. Wenn die Werte stimmig sind und die passende Schlüsselnummer wird gefunden, dann fräsen wir den Schlüssel und probieren ihn aus. Wenn alles passt wird zur Sicherheit noch ein zweiter Schlüssel gefräst, das Schloss und die Schlüssel gut verpackt und dem Kunden schnellstens zurückgeschickt. Über die Schlüsselnummer kann er im Bedarfsfall dann weitere Schlüssel bei uns nachbestellen.

Ist ein Schlüssel in einem Schloss abgebrochen und der Rest steckt noch darin fest, können wir mit Spezialwerkzeugen das abgebrochene Stück herausholen und sofort einen neuen passenden Schlüssel fertigen.

Einfacher ist es natürlich, wenn noch ein passender Schlüssel oder die Schlüsselnummer (auf einem Metall- oder Kunststoffplättchen aufgeprägt) vorhanden ist. Sie möchten nicht riskieren, den letzten Schlüssel auf dem Postweg zu verlieren? Senden sie uns einfach Bilder. Gibt es nur noch die Nummer, bitte das Nummernplättchen abfotografieren und die Bilder per E-Mail schicken. Das gleiche gilt für den Schlüssel. Legen sie den Schlüssel auf einen hellen Untergrund und fotografieren sie die Vorder- und Rückseite des kompletten Schlüssels. Das Verfahren der Herstellung ist gleich. Es wird anhand der Bilder ein weiterer Schlüssel gefertigt, der so gut ist wie das Original. Nicht selten bekommen wir die Rückmeldung, dass der nachgefertigte Schlüssel sogar besser passt als der Originale. Bei uns werden die „Abnutzungen“ halt nicht mitkopiert.

Bei älteren Motorrädern stehen manchmal die passenden Schlüsselnummern auf dem Schloss, entweder oben drauf, unten neben dem Kabelanschluss, manchmal auch hinten oder an der Seite des Zündschlosses. Wenn sie eine solche Nummer finden, schicken sie uns ein Foto. Wir wissen dann anhand der Prägungen oder Aufdrucke, ob es sich um die Schlüsselnummer oder nur um eine Teilenummer handelt. Natürlich kann man das alles auch vorab telefonisch anfragen.

Hier noch ein Tipp für Bastler: Sie haben aus mehreren Motorrädern eins zusammengebaut, aber die Schlösser sind alle verschieden? Oder das Zündschloss war defekt und wurde bereits ausgetauscht? Wenn sie jetzt möchten, dass alle Schlösser wieder gleichschließend sind und sie nur noch einen Schlüssel benötigen, dann können wir auch hierbei helfen. Sie senden uns die Schlösser, die umgebaut werden sollen zusammen mit dem Schlüssel ein, wir stellen die Schlösser um und senden Ihnen danach alles zurück.

Was tun bei Motorrädern mit elek­tronischer Wegfahrsperre? Hier befindet sich im Schlüsselkopf ein Transponder, der mit der Wegfahrsperre kommuniziert. Am sichersten ist es, wenn mindestens noch ein Schlüssel vorhanden ist, sich eine Reserve fertigen zu lassen. Der Ablauf, um einen zweiten Schlüssel zu bekommen, ist etwas anders. Wenn sie mit dem Motorrad bei uns in Rahden nach Terminabsprache vorbeikommen, dann können wir direkt den zweiten Schlüssel fräsen und den Transponder am Motorrad anlernen. Geht das nicht, schicken sie uns bitte zwei Fotos. Wir können dann einen Schlüssel fräsen und den Transponder vorcodieren. Der Zweitschlüssel von uns muss dann allerdings noch in einer Werkstatt an das Motorrad angelernt werden.

Bei PKW oder LKW ist es zwingend erforderlich, dass sie mit dem Fahrzeug zu uns kommen, da die vollständige Programmierung bis auf wenige Ausnahmen nur direkt am Fahrzeug erfolgen kann.

Mehr Infos gibt es direkt bei uns in der Marktstraße 2 in  32369 Rahden, online unter www.lock-expert.de, per E-Mail unter info@lock-expert.de, telefonisch unter 05771-9135633 oder mobil bzw. per WhatsApp unter 0172-5226191.


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Keine Kommentare zu :
“Schlüssel und Schlösser in der Praxis”