Rizoma-vs-China-Vergleich

Rizoma Original vs. China

aus Kradblatt 12/14
von Marcus Lacroix

Rizoma-vs-China-VergleichDa gibt einen Haufen Kohle für sein neues Motorrad aus, freut sich an tollen Fahrleistungen und einer coolen Gesamtoptik und ist eigentlich zufrieden. Und dann ist er plötzlich da, mitten im Blickfeld des Fahrers und zieht unablässig den Blick auf sich: ein hässlicher, zappeliger, meist milchig weißer

Bremsflüssigkeits- ausgleichsbehälter. Das Auge ist beleidigt und der Geist beschäftigt sich mit der letzten Urinprobe beim Arzt. Das mag im Motorsport ja ok sein, die Pseudo-Sportlichkeit auf der Landstraße ist aber wohl eher dem Rotstift geschuldet.

Abhilfe findet man bei verschiedenen Zubehöranbietern. Ganz vorne mit dabei ist Rizoma aus Italien. In Designfragen macht man denen halt nichts vor. Bildschöne Frästeile, die allerdings nicht ganz billig sind. Rizoma-vs-China-obenFür den von mir favorisierten Ausgleichsbehälter „Next 27″ werden 89 Euro zuzüglich 39 Euro für eine von zwei lieferbaren Halterungen aufgerufen. Da muss man schon mal schlucken, vor allem wenn man bei ebay.com (also im internationalen Bereich) auf einen „Original“ Rizoma Bremsflüssigkeits- ausgleichsbehälter stößt, der inkl. Halter und Versand aus China nur bescheidene 16,99 Euro kosten soll.

Sind das Rizoma-Teile die vom LKW oder vom Band gefallen sind? Natürlich nicht. Wer ernsthaft glaubt, dass es sich hier um ein Originalteil handelt, der glaubt sicher auch an den Weihnachtsmann – aber egal, den Spaß sich das Teil anzugucken ist es doch wert und wer weiß?! 3-2-1-meins, den Sofortkauf mit PayPal bezahlt und ca. zwei Wochen später kam ein passabel verpacktes Tütchen aus China.

Rizoma-vs-China-untenDer gelieferte Ausgleichsbehälter machte gar keinen so schlechten Eindruck, das wenige Geld wäre er jedenfalls Fall wert gewesen, auch wenn die Halterung arg filigran – um nicht zu sagen ziemlich spaddelig – wirkte und die gefräste Oberfläche eher grobschlächtig erschien. Den Konjunktiv „wäre“ wähle ich bewusst, denn da ich dem China-Teil nicht wirklich über den Weg traute, spannte ich ihn samt Halterung in den Schraubstock, schloss einen Schlauch an und befüllte ihn mit Bremsflüssigkeit. Nur drei Tage später war das Töpfchen dann halb leer und tropfte weiter vor sich hin!

Glück gehabt, denn hätte ich mir den Behälter ans Bike geschraubt, wäre die Bremsflüssigkeit auf den

Rizoma-Fake-Versuchsaufbau

Lack getropft und das Resultat kann sich jeder vorstellen. Im harmlosesten Fall gibt es nur eine irreversible Farbveränderung im Lack, oft genug „blüht“ der unter Bremsflüssigkeitseinwirkung aber auch auf. Das wären dann teure 16,99 Euro geworden. Noch teurer oder gar tödlich wäre es ausgegangen, wenn man durch so ein Pfusch-Teil ein Bremsversagen erleidet, was durchaus möglich ist!

Eigentlich hatte ich die 16,99 Euro abgeschrieben, aber trotzdem mailte ich den Verkäufer „whaleauction“ an und schilderte ihm das Problem. Lin entschuldigte sich und überwies das Geld sofort zurück.

Rizoma-Spiegel-Elisse-und-Next27

Damit hatte ich wirklich nicht gerechnet! In seinem ebay-Shop findet man aktuell auch Brembo-Bremssättel, Motorradfelgen, Brems- und Kupplungshebel die Markenprodukten erstaunlich ähnlich sehen u.v.m. Ob original oder nicht sei dahingestellt. Ich möchte an dieser Stelle nicht unterstellen, dass China pauschal nur Schrott produziert, mein iPhone funktioniert schließlich auch tadellos, aber speziell bei sicherheitsrelevanten Teilen kann ich nur den Gang zum Fachhändler oder den Kauf bei vertrauenswürdigen Online-Shops empfehlen!

Rizoma-hintenDer Gang in den Fachhandel hat allerdings den Nachteil, dass man dort viele weitere schöne Rizoma-Teile findet und so schmückt meine Husqvarna Nuda jetzt nicht nur der originale Next 27 sondern auch ein Spiegelsatz „Elisse“ sowie ein hinterer gefräster Bremsflüssigkeits- ausgleichsbehälter. Vergleicht man die Teile mit dem Plagiat weiß man: Das Geld war es definitiv wert, denn jedes Mal wenn man drauf guckt freut man sich über das tolle Finish. Der Kaufpreis ist hingegen schnell vergessen.


Kommentare

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfelder

2 Kommentare zu :
“Rizoma Original vs. China”


  • Uli sagt:

    Hallo Markus,

    mit Interesse habe ich deinen Erfahrungsbericht lesen. Ich selbst habe auch aus China einen Rizoma Next CT 125. Meine Erfahrungen sind ganz anders. Zunächst mal wurde der Behälter in der Rizoma Schachtel geliefert. Die Schachtel unterscheidet sich nicht von der original Schachtel. In der Schachtel selbst lagen bei: 1 Rizoma Anleitung (mehrsprachig), 3 unterschiedliche Stutzen (davon 2 Winkelstuzen mit unterschiedlicher Winkellänge, 1 gerader Stuzen) und natürlich der Behälter. Des Weiteren lag gesondert eine Halterung bei. Mit Rizoma Schriftzug und mehrfach verstellbar. Nun zum Behälter: Dieser hat wie beim original Rizoma alle Schriftzüge drauf, sogar die KBA Nummer! Die Verarbeitung ist optisch hervorragend. Trotzdem bin ich deinem Beispiel gefolgt und habe zunächst die Dichtigkeit über mehrere Tag überprüft. Dafür habe ich den Behälter mit einem Schlauch versehen und mit Bremsflüssigkeit gefüllt. Nach täglicher überprüfung (insgesamt 3 Tage) konnte ich keine Undichtigkeiten feststellen. Inzwischen habe ich den Behälter in Betrieb. Er ist dicht und sieht an meinem Motorrad richtig klasse aus! 🙂
    Bestellt habe ich den Behälter über Aliexpress beim Händler „GT Motor“. Bezahlt habe ich 21,33 Euro inkl. Versand.
    Mein Fazit: Man kann nicht alle über einen Kamm scherren.
    Liebe Grüße
    Uli

  • Pepo 1300 sagt:

    Du hast dich auf das Experiment eingelassen und deine Kohle zurückbekommen , Glück gehabt , aber wenn ich Teile kaufe , dann beim Händler meines Vertrauens , und dass edle Teile paar Eier kosten , weiss doch jeder .
    Wenn ich in Foren lese , ( ob Auto oder Bike ) da fahren Spakos die vollen Gräte, wollen aber alles geschenkt , oder bauen billigen Schrott , Gebrauchte Teile ein , wird’s mir schlecht . Herzlichst P.