Kradblatt-Leserreise-2014-Gruppenfoto

Nachbericht: Kradblatt Leserreise 2014

aus Kradblatt 7/14 von Marcus Lacroix

Kurztripp an die Ostsee
Die Kradblatt Leserreise 2014

Kradblatt-Leserreise-2014-GruppenfotoNach der Harz-Tour im letzten Jahr – da noch unter dem Namen bma-Lesereise – führte uns die 2014er Auflage des alljährlichen 3-Tage-Kurztrips zum Timmendorfer Strand an der Lübecker Bucht. Die Tour wurde wie auch in den Vorjahren von Curva-Biketravel aus Ganderkesee (www.curva-biketravel.com) organisiert und durchgeführt, als Teilnehmer brauchte man nur entspannt den Guides hinterherzufahren.

Bei klasse Motorradwetter ging es am Dienstag, dem 3. Juni von Harp­stedt bei Wildeshausen aus über größere und kleinere Landstraßen Richtung Maritim Clubhotel am Timmendorfer Strand. Beim Zwischenstopp bei ZTK in Schneverdingen gab’s nicht nur eine kleine Stärkung im hauseigenen Bistro, man konnte sich auch gleich ein neues Motorrad aussuchen (leider nicht im Reisepreis enthalten). Noch ein Eis am Ratzeburger See und am späten Nachmittag wurde im Hotel eingecheckt.

Leserreise-2014-Blick-vom-Hotel-morgens-um-5-UhrDas Maritim bot uns abends wie morgens nicht nur ein wirklich reichhaltiges und leckeres Buffet, sondern lockte auch mit Entspannungsmöglichkeiten wie hauseigenem Hallen- und Freibad, Sauna, Fitnessraum usw. Der Strand ist zu Fuß schnell erreicht und die Promenade hat fast etwas mondänes. Sehr schön anzuschauen, zumal es Wochentags dort angenehm ruhig zugeht. Das Maritim ist auch für richtig große Gruppen, z.B. für Club- oder Firmenfahrten gut gerüstet.

Tags drauf tourten wir wieder geführt in zwei Gruppen durch die holsteinische Schweiz – eine wirklich besuchenswerte Region mit tollen Sträßchen und schönen Ortschaften, Seen, Meer und natürlich dem Nord-Ostsee-Kanal mit seinen imposanten Brücken.

Kradblatt-Leserreise-2014-Pause

Gefahren wurde im ruhigen Genießertempo, für Sportfahrer sind die Leserreisen eher weniger geeignet. Pausen gab es ausreichend und Fischspezialitäten an der Ostsee natürlich reichlich. Abends saß man gemütlich beim Bierchen zusammen. Die Zeiten in denen Tour-Teilnehmer bis in die Nacht zechten sind aber vorbei. Schließlich waren alle zum Fahren und nicht zum Saufen dabei.

Am dritten und letzten Tag weinte der Himmel über dem Timmendorfer Strand 1000 Tränen zum Abschied – sprich es regnete. Dank Regenradar-App wussten aber alle, dass der Zustand nicht lange andauern würde und wenig später konnte die norddeutsche Landschaft wieder genossen werden. Über die Elbfähre Glückstadt-Wischhafen ging es Richtung Heimat.

Inklusive der Anfahrt von Oldenburg (Oldenburg) nach Harpstedt zeigte der Tacho meiner 390er KTM Duke fast 1000 Kilometer mehr an. Für drei gemütliche Fahr-Tage eine ganz ordentliche Zahl. Wie sich die Kleine als Tourer schlägt, erzählen wir demnächst in diesem Blatt.
Für 2015 ist die 5. Kradblatt-Leserreise in Planung und wenn alles klappt gibt es dafür ein besonderes Programm. Wir werden euch rechtzeitig informieren…


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Keine Kommentare zu :
“Nachbericht: Kradblatt Leserreise 2014”