Editorial-12-21-Victoria-PMCO_Uganda_26-11-2021_22727

Editorial 12/21 – Ist schon wieder Weihnachten? (Spendenaufruf beendet)

Vorwort der Kradblatt-Ausgabe 12/21 von Marcus Lacroix

Leben und leben lassen …

PMCO Uganda - Hilfsprojekt
#armutdurchbildungbekämpfen

Das Kradblatt-Jahr ist gelaufen und an dieser Stelle bedanken wir uns wieder für Eure Treue. Ohne Euch werbende Händler und ohne Euch Leser, die das Kradblatt mitnehmen bzw. zunehmend auch Online oder über die App lesen (iOS, Android, Website), gäbe es uns nicht. Ein ganz fettes DANKESCHÖN dafür! In diesem Jahr haben wir aber noch was anderes auf dem Herzen.

Überall werden Spenden gesammelt, nicht nur zu Weihnachten aber da verstärkt. Und es gibt so viele Projekte, nicht nur hierzulande sondern auf der ganzen Welt, die kann man natürlich nicht alle bedienen. Aber viele Tropfen füllen ein Fass. In den letzten Jahren hatten wir statt Weihnachtskarten zu verschicken z.B. für die Luftrettung und anderes gespendet, von dem wir als Motorradfahrende direkt profitieren. 

In diesem Jahr geht unsere Spende nach Uganda – ein Land, das wir, wie die meisten von uns, wohl nie besuchen werden. Wir haben dort ein Patenkind, Victoria (siehe Bild). Ihr Leben war und ist um einiges härter, als viele von uns es sich vorstellen wollen und auch ich (Marcus) habe geschluckt, als ich ihr Bild zwischen den ganzen Kindern sah, für die noch Paten gesucht werden. Schule, Krankenversicherung und Lebenshaltung für ein ganzes Jahr kosten für Victoria schlappe 780 €. Das ist nicht mal ein Koffersatz, eine Auspuffanlage oder ein Oberklasse-Helm.

Dahinter steht der PMCO Uganda e.V. aus München, das sind der evangelische Pastor Thomas Bleile mit seiner Frau Michaela und ihrem Team.

PMCO baut eine Schule im Dis­trikt Mityana in Uganda und vermittelt Kindern Hoffnung in Form von Bildung und dem Sicherstellen der grundlegendsten Bedürfnisse. Das engagierte Team besteht ausschließlich aus ehrenamtlichen Mitarbeitern in Deutschland und Afrika und ist auf Spenden angewiesen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Wir möchten als Kradblatt beim Aufbau der Schule samt Ausstattung helfen und würden uns freuen, wenn sich unsere Leserinnen und Leser daran beteiligen. Ob ein Euro oder zehn oder womöglich mehr ist ganz egal, jeder Tropfen hilft. Bis zu einer Gesamtsumme von 2.500 € verdoppeln wir Eure Spenden. Selbstverständlich wird jede Spende plus unser Anteil zu 100 % an den PMCO Uganda e.V. weitergereicht. Ihr könnt auch direkt an PMCO spenden oder eine Patenschaft übernehmen. Man muss auch nicht gleich das „volle Paket“ für ein Kind stemmen, man kann Teilpatenschaften als Schulpatenschaft, Krankenversicherungspatenschaft oder Lebenshaltungspatenschaft (ab 15 €/mtl.) übernehmen. Infos findet ihr unter www.pmco-uganda.org.

Wenn ihr uns bei unserer Kradblatt-Spende für den PMCO Uganda e.V. unterstützen möchtet, überweist einen Betrag eurer Wahl bitte bis zum 31.12.2021 auf das Konto (xxx Spendenaktion abgelaufen xxx) ; Inhaber: Marcus Lacroix; Verwendung: PMCO-Spende. 

Ihr könnt auch über den Link (xxx Link abgelaufen xxx) per Paypal Geld spenden. Paypal nimmt allerdings Gebühren, die man a.W. als Spender aber direkt ausgleichen kann. Über den Ausgang der Aktion werden wir Euch natürlich informieren.

Wir wünschen Euch ein reich gesegnetes Weihnachtsfest und eine besinnliche Adventszeit – das Jahr war ja wieder aufregend genug. Zwischen den Feiertagen liefern wir die Januar-Ausgabe aus und dann startet direkt die Messesaison 2022.

Euer Kradblatt-Team

Nachtrag vom 4.1.2022

So liebe Leser und Leserinnen, wie versprochen kommt hier das Ergebnis unserer Spendensammlung für die PMCO Uganda e.V. – Kinderhilfsorganisation.
Insgesamt haben sich 61 Spender an der Aktion beteiligt, darunter die Firma Honda Wellbrock & Co. GmbH und der Biker-Store Minden.
Die Spendensummen lagen zwischen 1€ und 150€ und über jeden einzelnen davon haben wir uns gefreut 🙂 🙏
Sammeln konnten wir 2039€, die wir wie versprochen verdoppeln und aufrunden. Das Schulprojekt erhält somit 4500€.
Langfristige Investition in Bildung zahlt sich immer aus, davon sind wir überzeugt

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ein Kommentar zu :
“Editorial 12/21 – Ist schon wieder Weihnachten? (Spendenaufruf beendet)”


  • Ich habe schon 2 Patenschaften übernommen seit geraumer Zeit und ich finde es auch wichtig und unterstütze die Arbeit gern! Wünsche der ganzen Organisation ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2022 und werde auch weiterhin an eurer Seite stehen solange es der Umsatz und die Mittel zulassen.