Dunlop RoadSmart IV – neu für 2022

Dunlop RoadSmart IV – neu für 2022

aus Kradblatt 4/22, Text + Bilder, M. Lacroix / Dunlop

RoadSmart – Next Generation

Dunlop Roadsmart IV auf Energica EsseEsse9+
Saisonstart 2022, der Dunlop Roadsmart IV auf der Kradblatt Energica EsseEsse9+

Dunlop Motorrad hat passend zum Saisonstart seinem neuen Sporttouring-Reifen RoadSmart IV herausgebracht. Dabei soll es sich um den vielseitigsten RoadSmart aller Zeiten handeln. Durch Kombination aus innovativen Technologien und modernster Fertigungsmethoden ist mit dem RoadSmart IV ein Multitalent entstanden, das Maßstäbe in puncto Handling, Nass-Grip und Laufleistung setzen soll.

Das Sporttouring-Segment ist in den letzten Jahren vielfältiger geworden, da sich Motorradsegmente mehr und mehr überschneiden. Allrounder, Crossover-Maschinen, Road­ster, Reiseenduros, Naked-Bikes und natürlich klassische Sporttourer – alle diese Motorradtypen kommen für den RoadSmart IV in Frage. Dunlop sah durch diese zunehmende Segment-Vielfalt und den damit steigenden Anforderungen an einen Sporttouring-Reifen die Chance, eine völlig neue RoadSmart-Generation zu entwickeln mit dem Ziel, exzellente Performance-Eigenschaften zu bieten – egal ob auf langen Reisen, bei sportlichen Ausfahrten auf der Hausstrecke oder beim Pendeln zur Arbeit.

Die 2-Komponenten-Lauffläche des Dunlop Roadsmart 4 bietet Grip + Laufleistung
Die 2-Komponenten-Lauffläche bietet Grip + Laufleistung

Der Dunlop RoadSmart IV wurde auf vielen Bikes im Rahmen der Entwicklung getestet, um sicherzustellen, dass Motorrad und Reifen in jeder Fahrsituation hervorragend miteinander harmonieren. Ob Reiseenduros wie die BMW R 1250 GS, Crossover-Modelle wie die Yamaha Tracer oder Naked-Bikes aus der Kawasaki Z-Reihe bis hin zu großen und schweren Tourern – das Dunlop Entwicklungsteam setzte sich das Ziel, den vielseitigsten Sporttouring-Reifen aller Zeiten zu entwickeln. In den gängigsten Größen 120/70ZR17, 180/55ZR17 und 190/55ZR17 sind jeweils zwei Versionen erhältlich – eine GT- und eine SP-Version. Die SP-Variante ist für leichtere und sportlichere Motorräder gedacht und sorgt bei den von Haus aus handlichen Bikes für mehr Stabilität und ein besseres Feedback. Die GT-Variante wurde speziell für schwerere Touring-Bikes entwickelt und führt hier zu einem leichteren Einlenkverhalten und insgesamt besseren Handling-Eigenschaften. Welche Variante für welches Motorrad empfohlen wird, geht in Kürze aus den „Reifenfreigabe“-Dokumenten auf www.dunlop-motorrad.de hervor.

Optimierte Wasserabbleitung beim Dunlop Roadsmart 4
Optimierte Wasserabbleitung

Beim Kradblatt konnten wir unsere schwere Energica EsseEsse9+ (ca. 270 kg fahrfertig) mit dem neuen Roadsmart IV ausrüsten und pünktlich zum Saisonstart am 1. März die ersten paar hundert Kilometer abspulen. Aufgrund des Gewichts der Maschine kommt die GT-Variante zum Einsatz. Der bisherige Eindruck ist dabei ausgesprochen gut – und das bei frostigem bis kühlem Straßenbelag. Die Maschine fährt sich handlich, zielgenau und auch beim Grip gab es, trotz des enormen Drehmoments des Elek­tromotors. keinerlei Anlass zur Klage. Ich freue mich schon sehr auf Touren bei angenehmeren Temperaturen und mehr Schräglage.

Laut Dunlop besteht die Gummimischung aus brandneuen Grip-Harzen, die in Verbindung mit der aufgespulten „JointLessTread“ (JLT) Lauffläche für ein ausgezeichnetes Fahrerlebnis auf nassen und trockenen Touren sorgen sollen. JLT ermöglicht es, die Lauffläche nahtlos in Strängen aufzuspulen. Daraus sollen eine größere Flexibilität bei Steigerung der Performance, ein exakterer Rundlauf, eine gleichmäßigere Druckverteilung und eine gleichbleibende Performance resultieren.

Mit insgesamt 21 Größen (7 Vorder- und 14 Hinterradgrößen, davon 3 Größen als SP- und GT-Variante) ist der neue RoadSmart IV aktuell auf rund 650 Motorradmodellen montierbar. Zusammen mit den Vorgängern RoadSmart III und RoadSmart II deckt die RoadSmart-Familie 97 % des Sporttouring-Radial-Reifensegments ab.


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 Kommentare zu :
“Dunlop RoadSmart IV – neu für 2022”


  • Ich wollte heute die Roadsmart 4 GT für mein Motorrad BMW 1200 GS bestellen.Leider gibt es -offensichtlich-die GT-Version nicht in der Reifengröße:120/70 R19 und 170/60 R17.“GT“ soweit ich verstanden habe für die schwere Tourenmotorräder.Bitte um Info welche Reifentype Dunlop für die GS empfiehlt.Da ich gerne schnell bestellen möchte,wäre eine rasche,kurze Info sehr willkommen.Ich danke im Voraus für Kooperation.
    Mit freundlichem Gruß: Dieter Riedel

    • Hallo Dieter.

      Reifen.com listet für die GS diverse Dunlop auf.
      Ich empfehle dir aber dringend, bei einem Reifenhändler zu bestellen und direkt die tatsächliche Lieferfähigkeit feststellen zu lassen.
      Online-Anzeigen sind in dem Bereich oft nicht zuverlässig und die Lieferketten bei Reifen hängen z.T. noch massiv. Manche Reifen sind gar nicht zu haben!

      VG, Marcus