Previous Next

BMW R 1100 GS-X Umbau

aus Kradblatt 12/20 von Sascha de Beer,

GS in cool …

Umbau BMW R 1100 GS-X

BMWs werden gerne umgebaut und die Preise – speziell für die Zweiventiler – liegen inzwischen arg hoch. Vierventiler als Basis sind noch günstiger zu haben und bieten auch viel Potenzial, wie Sascho mit seiner GS-X beweist.

Umbau BMW R 1100 GS abgespeckt
Abgespeckt geht’s auch Offroad

Die Basis ist eine BMW R 1100 GS von 1994, gekauft letzten November. Hat nur 500 Euro gekostet aber lief nicht. Es war aber nur eine defekte Zündspule. Getauscht, Maschine ist gelaufen, bin ein paar Meter damit gefahren und habe dann direkt gemerkt, dass das Ding auch nicht mehr wert war, als 500 Euro. Kupplung völlig hin, ist ab 3000 U/min gerutscht, Bremsen vorne und hinten quasi kein Belag mehr, hintere Bremsscheibe auch noch krumm.

An einem Samstag habe ich sie dann schnell mal komplett zerlegt, Kupplung getauscht, neue Bremsbeläge, hinten eine gebrauchte aber gerade Bremsscheibe dran und neue Reifen aufgezogen. Dann habe ich sie erst mal so rund 1000 km gefahren – im Original-Outfit. Fährt gut, macht Spaß und ist mal was anderes als meine umgebaute K-BMW.

Jetzt wurden ein paar Teile bestellt, die Flex ausgepackt und los gings. Hinten das Heck gekürzt, vorne kam alles an Verkleidung, Tacho usw. weg. Der Kotflügel wurde mit Hilfe einer zusätzlichen Gabelbrücke einer R 1100 S nach oben gelegt. Eine Cross-Lampenmaske mit dem Highsider Dual Stream Scheinwerfer, ein anderer Lenker, andere Schalter, die Bremse der R 1200 GS, die Kupplungsarmatur einer F 800 GS, weiße Griffgummis, den Tank weiß lackiert mit Dakar Aufkleber, der Ölkühler wurde nach unten versetzt, Heckkotflügel auch Cross, Mini Rücklicht, Blinker etc., alles LED, klar. Dazu den Gepäckträger von einer R 100 CS, einen Mesh-Sitzbankbezug, die Soziusrasten weggeflext, Auspuff von Leo Vince – der bollert schön, aber nicht nervig. Anstatt dem Ansaugtrichter hab ich mir ein „Gitter“ mit dem 3D-Drucker gedruckt. Und die Ente fährt immer mit, mit Helm versteht sich.

Angefangen hatte ich übrigens mit der Idee, eine BMW R 1100 X zu bauen, so im Stil der BMW G 650 Xcountry oder so. Die GS ist dann eher nicht so geworden, das X vorne auf der Maske ist aber trotzdem noch drauf.


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Keine Kommentare zu :
“BMW R 1100 GS-X Umbau”