Robustes Smartphone – diese Hüllen schützen bei Motorradfahrten und Outdoor Aktivitäten

Robustes Smartphone – diese Hüllen schützen bei Motorradfahrten und Outdoor Aktivitäten

Handyhülle und Halterung von SP ConnectFindet die Arbeit draußen statt, sind Sie begeisterter Kletterer oder tagsüber am Motorrad? In diesen Fällen sollten Sie sich besser für eine robuste Hülle entscheiden, die den unterschiedlichen Aktivitäten standhalten kann. Nicht jede Hülle ist gleich, besonders dann, wenn es um die Robustheit und Stabilität geht. Am Markt gibt es zahlreiche Modelle, darunter viele Billigprodukte aus Plastik, die nur einen geringen Schutz versprechen. Welche Hüllen wirklich überzeugen können und was es gerade am Markt zu kaufen gibt, erfahren Sie in diesem Artikel.

Rundumschutz für das Handy

Wer mit dem Smartphone auf steinigen Untergründen unterwegs ist, ist mit einer Rundum-Schutzhülle gut bedient. Die Hülle ist außen aus festem Silikon, der Mittelteil wird von weichem Silikon eingedeckt. Im Mittelteil schützt es das Case vor Gebrauchsspuren und Kratzern. Die Außenteile sind aus einem härteren Silikon. Bei einem Aufprall wird das Smartphone abgefedert und an den Ecken nicht beschädigt. Es kann zudem mit einem Sicherheitsglas kombiniert werden, das schützt auch den Bildschirm. Es handelt sich dabei um eine spezielle Materialverbindung aus Glas. Dadurch bleibt das Handy auch im Innenteil geschützt und leidet nicht unter dem Aufprall.

Ebenso gibt es diese Möglichkeit mit etwas abstehenden Kanten und einem Magnetverschluss. Dieser schützt vor Verformungen, wenn es zu einem unerwünschten Aufprall kommt. Es ist eine Art Etui mit attraktivem Design und für das iPhone wie etwa als Cover iPhone 12, aber auch für Samsung Smartphones geeignet. Auf www.handyhuellen.de/ gibt es zahlreiche Schutzhüllen für Ihr Smartphone.

Ein Aquapac schützt nicht nur im Wasser

Diese Hülle ist nicht nur wasserdicht und hält bis zu 10 Meter Wassertiefe stand. Es schließt mit einem Hardcover-Teil ab und ist somit auch für andere Outdoor Aktivitäten geeignet. Die Hülle verfügt über ein spezielles Verschlusssystem, wodurch kein Wasser, aber auch kein Staub und andere Verschmutzungen eindringen können. Das macht die Hülle zu einem wahren Alleskönner für unterschiedliche Outdoor Aktivitäten, wo das Handy vor Schmutz und Nässe geschützt bleiben muss. Die Folie auf der Front macht es trotzdem möglich, das Smartphone vollständig zu benutzen, ohne die Hülle abnehmen zu müssen. Auf der Rückseite ist eine besondere Folie eingeschweißt. Diese schützt die Kamera zusätzlich. Die Hülle gibt es auch mit einem Gurt oder Trageband für alle gängigen Smartphones.

Vollschutz Hülle mit freiem Mobile Computing

Handyhüllen - Für Handys gibt es individuelle Lösungen
Für Handys gibt es individuelle Lösungen

Diese Hülle ist für den Nutzer besonders interessant, da der Bildschirm frei nutzbar ist, dieser aber dennoch verschlossen werden kann. Der vordere Teil der Hülle ist aufklappbar, wodurch der Bildschirm ohne Einschränkungen genutzt werden kann. Benötigt man diesen nicht, verschließt man die Hülle und sorgt damit für einen ganzheitlichen Schutz. Die Hülle ist wasserdicht und schützt zudem vor Schmutz und Schnee. Perfekt für die Motorradfahrt. Beim Aufprall ist sie sturzsicher und kann daher bedenkenlos auf unterschiedliche Touren mitgenommen werden. Die Hülle wurde nach militärischen Bedürfnissen entwickelt und kann einer Fallhöhe von ein bis zwei Metern standhalten. Die Lautsprecher funktionieren auch, wenn die Hülle am Smartphone angebracht ist. Sie ist so konzipiert, dass sie auch im Alltag handlich benutzt werden kann.

Einen vollflächigen Schutz bietet auch die Silikonhülle mit Plastikgehäuse. Sie ist ein beliebtes Modell für unterschiedliche Aktivitäten im Freien, da sie wasserresistent ist und vor Schmutz und Staub schützt. Einem heftigen Regenschauer und dem ein oder anderen Sturz hält die Hülle jedenfalls stand. Es gibt sie auch als Cover iPhone 12. 

Welche Schutzhülle ist die beste?

Auf die Frage, welche Schutzhülle am besten geeignet ist, gibt es keine eindeutige Antwort. Es kommt auf die jeweiligen persönlichen Bedürfnisse an und die Aktivitäten, die unternommen werden. Ist man draußen unterwegs und möchte eine robuste Hülle gegen Stöße, eignet sich eine Silikonhülle mit einem Plastikgehäuse. Kommt man auch mit Wasser in Berührung oder ist öfter einmal im Regen, sollte man sich eine Aquahülle oder Vollschutzhülle zulegen. Die meisten Hüllen gibt es für alle Modelle gängiger Smartphones, darunter auch zahlreiche robuste Cover iPhone 12. Hat man die perfekte Schutzhülle einmal gefunden, steht der nächsten wilden Aktivität nichts mehr im Weg.