Auto verkaufen – so bekommt man den besten Preis!

Auto verkaufen – so bekommt man den besten Preis!

Ein Auto zu verkaufen kann aus den verschiedensten Gründen sinnvoll sein. Zum einen kann der Verkauf eines alten Autos eine tolle Anzahlung für ein Neues sein, aber auch wenn das Gefährt den eigenen Ansprüchen einfach nicht mehr genügt kann es sein, dass man sich die Frage stellt wie man den alten Wagen am besten gewinnbringend los wird.

Das alte Auto zu verkaufen kann eine nervenaufreibende Sache sein. Damit das Gefährt auf legale Weise und rechtmäßig den Besitzer wechseln kann muss einiges an Papierkram erledigt werden. Vielleicht ist es sogar nötig noch einige Check-Ups durchführen zu lassen, oder es stehen Reinigungsarbeiten und Reparaturen an.

Autoankauf online – der einfachste Weg.

Der Autoankauf in München ist besonders einfach. Wer hier seinen Standort hat kann ganz schnell und unkompliziert sein Angebot online anbieten. Und das ohne lästige Verkaufsgespräche und freche Angebote auf Kleinanzeigen-Seiten von Privatpersonen. Wer es also schnell und ohne viel Schnick-Schnack mag kann sich auf diesen einfachen Service verlassen.

Wer sich dennoch in den Kleinanzeigen-Dschungel werfen möchte sollte einige Punkte beachten, denn beim Privatverkauf zählt der erste Eindruck besonders stark. Aber auch beim Verkauf über eine spezielle Plattform kann es nicht schaden den Wagen noch einmal auf Vordermann zu bringen.

Auto verkaufen – so viel ist es noch wert!

Wer sein Auto verkaufen möchte, wird sich zwangläufig die Frage stellen müssen wie viel dieser denn überhaupt noch wert ist: Als ersten Anhaltspunkt kann man sich einen Überblick über die Marktverhältnisse online machen. Dazu schaut man auf etlichen Sites nach für wie viel dasselbe Auto in einem ähnlichen Zustand von anderen angeboten wird. Wenn der Preis nämlich sehr viel über dem Durchschnitt liegt wird es sehr schwer sein Auto überhaupt loszuwerden.

Besonders wenn man sich nicht sehr gut mit Autos auskennt ist es sinnvoll den Wagen noch einmal von einem Experten begutachten und schätzen zu lassen. So hat man die Sicherheit darüber ob und wie viele Mängel bestehen und kann auch nicht so einfach übers Ohr gehauen werden.

Außerdem sollte man bevor man seine Anzeige online stellt sämtliche Dokumente zusammensuchen und ordnen. Darunter zählen:

  • Kaufvertrag
  • Garantieschein (falls vorhanden)
  • Typenschein
  • Serviceheft

Die Vollständigkeit dieser Dokumente kann den Wert des zu verkaufenden Autos ungemein steigern.

Experten für den Auto-Verkauf
Bild: Wer sich nicht sonderlich gut mit der Materie „Autos“ auskennt, sollte lieber noch einmal einen Experten ranlassen. Bildquelle: avthoritedkhv viapixabay.com

Beauty Treatment vor dem Verkauf

Bevor es nun ans Eingemachte geht sollte das Auto noch einmal richtig rausgeputzt werden um den bestmöglichen Eindruck zu machen. Besonders eine Grundreinigung ist sehr wichtig, denn ein sauberer Wagen macht auch auf Fotos viel mehr her. Am besten wird der Innenraum noch einmal gründlich gestaubsaugt. Und auch das Äußere kann sicherlich noch einen Waschgang vertragen.

Kleinigkeiten wie Lichter sollten im besten Fall auch noch einmal ausgetauscht und optimiert werden. Auch das Reifenprofil sollte überprüft werden. Wenn die Reifen noch vollkommen in Takt sind, sind Käufer bereit einen sehr viel höheren Preis zu zahlen.

 Kleinanzeige attraktiv gestalten – so lockt man Interessenten.

Um möglichst viele Anfragen zu erhalten sind neben ansprechenden Produktfotos auch die Informationen die in der Artikelbeschreibung stehen sehr wichtig. Bei der Beschreibung des Autos sollte kein Detail ausgelassen werden. Die wichtigsten Infos die jedenfalls in der Artikelbeschreibung enthalten sein sollten wären der Zustand, der Kilometerstand, Infos über eventuelle Unfälle, Infos über Reparaturen, Vorbesitzerzahl und eventuelle Tunings.

Der Verkaufstext darf gerne ein wenig emotional ausgeschmückt werden. Gerne auch mit weiteren Vorteilen die genau dieser Wagen bietet und welche Features der Vorbesitzer besonders mochte.

Treffen mit Käufern – so wird der Verkaufsabschluss erfolgreich.

Wenn es so weit ist und sich Interessenten gemeldet haben, wird es Zeit einige davon in echt zu treffen. Während des Treffens sollten am besten noch einmal alle Vorteile des Autos genannt werden und der Preis sollte auch jetzt noch einmal ausgesprochen werden.

Dem Käufer sollte eine Probefahrt angeboten werden. Als Verkäufer sollte man natürlich aus Sicherheitsgründen mitfahren. Kommt es zu einem letztendlichen Kauf ist es nun an der Zeit einen Kaufvertrag zusammenzustellen. Auf diesem sollten wieder alle wichtigen Punkte verewigt werden. Dazu zählen Zustand, Kilometerstand, Marke, Modell, Unfälle, Mängel. Außerdem wird der Vertrag mit Unterschrift vom Käufer und Verkäufer besiegelt.

Alles hat mal ein Ende, auch die Zeit mit dem Auto. Wenn man sich gegen eine weitere Zeit mit dem eigenen Vehikel entscheidet ist es nur wichtig möglichst als Sieger in finanzieller Sicht heraus zu kommen. Wenn man den Verkauf mit Kopf und Geduld angeht, steht diesem Ziel auch nichts mehr im Wege.