Rückrufaktion – YAMAHA WR 125 R/X Typ DE07

Rückrufaktion – YAMAHA WR 125 R/X Typ DE07

Rückrufaktion:

Möglicher Bruch am Fußbremshebel

YAMAHA WR 125 R/X Typ DE07

Fg.-Nr.:

  • VG5DE071000020349 bis VG5DE071000020944

  • VG5DE072000027932 bis VG5DE072000028630

Der Hersteller YAMAHA hat uns darüber informiert, dass es bei oben genannten Fahrzeugen zu einem Bruch am Fußbremshebel, zwischen dem Ausleger und der Fußbetätigung, kommen kann. Der Grund dafür ist eine bei der Produktion des Fußbremshebels nicht korrekt ausgeführte Schweißarbeit zwischen den beiden Bauteilen. Dieses kann dann bei einer starken Betätigung des Fußbremshebels im schlimmsten Fall dazu führen, dass die Fußbetätigung abbricht.

Da es sich hierbei um eine sicherheitsrelevante Eigenschaft handelt, haben wir uns als verantwortlicher Importeur entschlossen, eine kontrollierte Rückrufaktion durchzuführen.

Die Modifikation beinhaltet die Montage eines neuen, modifizierten Fußbremshebels. Dieses erfolgt für den Kunden selbstverständlich kostenlos.

Alle Besitzer der betroffenen Fahrzeuge werden gebeten, sich schnellstmöglich mit ihrem autorisierten YAMAHA-Vertragshändler in Verbindung zu setzen, um einen Werkstatt-Termin zu vereinbaren.

---

Quelle: Yamaha-Pressemitteilung vom 31.1.2017


Kommentare

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfelder

Keine Kommentare zu :
“Rückrufaktion – YAMAHA WR 125 R/X Typ DE07”