PS-stark zum Erfolg im Online Handel

PS-stark zum Erfolg im Online Handel

2020 begann bedingt durch die COVID-19 Krise ein Trend hin zu Einzelsportarten im Freien. Besonders beliebt: Wandern, Fahrradfahren, Schwimmen, aber auch Motorradfahren. Immer mehr Menschen wollten ihren Wunsch nach uneingeschränkter Freiheit durch das Erkunden abgelegener Gebiete verwirklichen, ohne dabei das Infektionsrisiko in die Höhe treiben. Vor allem der Online Handel rund ums Krad nahm dabei gewaltig zu. Doch wie gelingt es Händlern, sich im Internet vom starken Wettbewerb abzuheben?

Auf der Suche nach hochwertiger Motorrad Ausrüstung verwenden potenzielle Kunden in der Regel Suchmaschinen – vor allem dann, wenn der Händler vor Ort aufgrund der Coronamaßnahmen geschlossen hat. In den meisten Fällen rufen Steller einer Suchanfrage dann eines der ganz oben angezeigten Ergebnisse auf. Um euer Google Ranking verbessern zu können, müsst ihr vor allem beim Befüllen eurer Website darauf achten, eure Zielgruppe, die Krad Fahrer, genau anzusprechen. Auch Backlinks und gutes SEO solltet ihr nicht außer Acht lassen.

Erfolg von Krad Onlineshops oder Motorrad Blogs nachhaltig steigern

Ein starker Partner an eurer Seite

Was macht der Motorrad-Fahrer, um seine Ausflüge noch mehr zu genießen? Er nimmt jemanden mit, um die Freude mit ihm zu teilen. Diese Taktik kann euch auch im Bereich Online Marketing weiterhelfen – holt euch einen starken Partner an Bord, der weiß, wie man euer Ranking verbessern kann. Vor allem, wenn Begriffe wie SEO, Link-Building und Ranking böhmische Dörfer für euch und euren Onlineshop sind. Genauso wie es Profis rund ums Motorrad gibt, gibt es nämlich auch Profis für den Erfolg eurer Website.

Das sollten eure Ziele sein

Wollt ihr eure Online Verkäufe steigern, müsst ihr eure Reichweite im Internet erhöhen. So erhaltet ihr mehr Zugriffe auf eure Homepage und habt die Gelegenheit, potenzielle Kunden von eurem Angebot zu überzeugen. Selbiges gilt übrigens nicht nur für den Motorradzubehörhandel, sondern auch für Blogs rund ums Krad sowie Motorradreisen.

Könnt ihr eure gesteigerte Klickzahl dann richtig ausnutzen, indem ihr gute Inhalte liefert, steigt die Chance auf sogenannte Conversions – zu Deutsch Verkäufe. Wie ihr seht, solltet ihr den Bereich Online Marketing nicht vernachlässigen, wenn ihr euren Umsatz durch Online-Verkäufe nachhaltig steigern wollt.

Diese Maßnahmen solltet ihr dazu ergreifen

Nur wenn ihr weit oben auf der Ergebnisliste von gängigen Suchmaschinen erscheint, könnt ihr euer Google Ranking verbessern. Aber wie genau soll das funktionieren? Einerseits könnt ihr kostenpflichtige Google Ads nutzen, um eure Seite zu bewerben. So erscheint euer Link mit Glück sogar oberhalb der organischen Ergebnisse. Doch ihr könnt eure Reichweite auch natürlich steigern.

Das A und O auf eurer Motorrad Seite sollte es sein, so viele interessante Inhalte wie möglich zu liefern. Dabei kann beispielsweise ein Blog zu Motorrad Reparatur, Lackierung, Verkehrssicherheit & Co vorteilhaft sein. Diesen müsst ihr regelmäßig bespielen. Dabei solltet ihr stets eure Zielgruppe ansprechen und immer auf die Fragen eingehen, die eure möglichen Kunden haben könnten. Stellen diese dann eine Suchanfrage zu diesen Themen, stuft Google eure Website als relevant ein und spielt sie weiter oben aus.

Linkbuilding

Suchmaschinen arbeiten ständig daran, relevante Seite zu durchforsten und diese entsprechend einzustufen. 1A Content, also Inhalte, helfen dabei. Doch erst wenn andere Websites auf euer Angebot verweisen, indem sie eure Seiten verlinken, sieht die Suchmaschine: Blogs, Online Magazine oder Info Seiten finden euch interessant, also vermutlich auch der Rest der Motorrad-Szene. Dies ist Anlass genug für Google, euch noch besser ranken zu lassen. Häufig fehlen Unternehmen, die ihren Fokus richtigerweise auf ihr Kernprodukt legen, das Know-how oder auch das Netzwerk, um für Backlinks auf anderen Seiten zu sorgen. Ist das der Fall, könnt ihr diesen Bereich sowie auch die restliche Suchmaschinenoptimierung (SEO) rund um Keywords und Zielgruppe aber auch outsourcen.

Eine gute SEO Agentur verfügt über gute Angebote und ein optimales Netzwerk, sodass eure Website genau dort beworben wird, wo Krad Fahrer gerne mitlesen. So steigert sich euer Google Ranking und ihr könnt eure Verkäufe maximieren. Auch 2021 wird sich der Trend rund um den Motorradsport fortsetzen, weshalb ihr bei der Aufwertung eures Onlineshops, Blogs oder Forums keine Zeit verlieren solltet, um pünktlich zum Saisonstart super zu ranken.

–––

Bild-Quelle: https://www.pexels.com/de-de/foto/bildschirm-computer-daten-display-577210/