Motorradfahren im Winter

Editorial 1/22 – Nicht hängen lassen!

Vorwort der Kradblatt-Ausgabe 1/22 von Marcus Lacroix

Und täglich grüßt das Murmeltier …

Durchhalten - egal ob Winter oder Corona!
Durchhalten – egal ob Winter oder Corona!

Das neue Jahr startet gefühlt wie das Vergangene. Eigentlich könnte ich das Editorial aus 1/21 einfach übernehmen und nur die Jahreszahl ändern. Im Archiv auf www.kradblatt.de könnte ihr euch davon überzeugen. Die ersten Veranstaltungen wurden abgesagt (Saisonerwachen des MC Rodenkirchen, Elefantentreffen, Bremen Classic Motorshow), die Setzerin schärft mir immer noch ein nicht rumzujammern, da es bekanntlich auch nichts hilft und ich möchte am liebsten ein fettes FUCK CORONA in die Welt hinausrufen. Es nervt ganz einfach. Wie so oft hat die Setzerin aber Recht, also Kopf hoch und weitermachen. Nach jeder Ebbe kommt die Flut. 

Ein schöner Beitrag lief passend dazu die Tage als Wiederholung auf Pro7 in der Sendung Galileo. Da ging es um die Entführung von Marc Wallert, seinen Eltern und weiteren Touristen durch Islamisten im Jahr 2000 von Maysia auf die Philippinen. Marc erzählt in der Sendung von seinen Erfahrungen und Durchhaltestrategien und wie sich das Ganze gut auf die aktuelle Pandemielage anwenden lässt. Fazit: nicht hängen lassen, vorwärts schauen. Nun wird kaum einer von uns seine aktuelle Situation ernsthaft mit der Entführung durch Terroristen vergleichen, die psychologische Situation ist laut Marc aber ganz ähnlich. Online kann man die Sendung u.a. auf YouTube noch mal anschauen, es lohnt sich.

Also schauen wir vorwärts und freuen uns schon mal auf die kommende Saison. Denn trotz aller Widrigkeiten hatten sicher viele von uns eine schöne Motorrad-Saison 2021. 

Für den Februar stehen die Oldenburger Motorradshow und die Hamburger Motorradtage im Kalender und beide Veranstalter sind zuversichtlich, die behördlichen Auflagen erfüllen und tolle Veranstaltungen bieten zu können. Egal, wie viel G da gerade angesagt sind. Und ich bin guter Dinge, dass selbst unter 2G+ die Solidarität der Motorrad­szene mit den Veranstaltern und den Ausstellern größer ist als die Diskussion, ob man sich behördlichen Anordnungen „beugen“ soll. Das Kradblatt hat zusammen mit Curva Biketravel, dem Veranstalter unserer Onroad-Leserreise, den Stand für die HMT bereits gebucht. Wir sehen uns dort! 

Edit 17.1.2022: Stand heute wurden ALLE Motorrad-Frühjahrsmessen in Deutschland für 2022 abgesagt und auf 2023 verschoben. Mist – aber die neue Saison kommt trotzdem, Kopf hoch!

Ein weiterer Punkt ist für die Saison 2022 fast noch wichtiger als beim Saisonstart 2021: Service, Wartung und Neukauf!

Eigentlich kennen wir das ja zu jedem Saisonstart: wir rufen dazu auf, Werkstatttermine rechtzeitig zu buchen und trotzdem bricht bei den ersten Sonnenstrahlen das Chaos aus: „Aber ich MUSS unbedingt neue Reifen haben, wir fahren doch Ostern ans Mittelmeer“ oder „Letzte Saison war der Kettensatz aber noch gut“ oder „Ich hab doch Garantie, da MÜSST ihr doch Zeit für den Service haben“ usw. Viele Händler könnten Bücher darüber schreiben. 

Also: MACHT EUREN TERMIN IM JANUAR KLAR! Nutzt die Hol- und Bringdienste der Händler. Und vergesst nicht, die Lieferketten haken teilweise immer noch. Nicht nur bei Teilen und Reifen, auch bei Neufahrzeugen. Wenn ihr in die Saison mit einem neuen Bike aus dem 2022er Jahrgang starten möchtet, dann bestellt zügig. Man muss nicht alles vorher Probefahren, schlechte Motorräder gibt es doch eh nicht mehr – nur welche, die man unbedingt haben möchte oder auch nicht …


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Keine Kommentare zu :
“Editorial 1/22 – Nicht hängen lassen!”