Alex und Bernd

Mit Alex und Bernd auf Tour

 

 

aus Kradblatt 10/14
von Jogi / penta-media.de

 

Mit Alex und Bernd auf Tour

Alex und BerndIm Winter scheinen Motorradfahrer immer unter Langeweile zu leiden und kommen dann auf Ideen, die jahrelange Folgen haben. So kamen Alex und Bernd im Winter 2003 auf den Gedanken, jedes Jahr eine Tour für an Schleswig-Holstein interessierte Motorradfahrer, auch aus anderen Bundesländern, auszuarbeiten und anzubieten.

Seit zehn Jahren veranstalten die beiden nun schon jede Saison eine Überraschungstour für ihre Gäste, von denen vorher niemand weiß, wo es hingehen wird. Der Startpunkt liegt stets in Schönberg, einer Stadt ca. 20 km nordöstlich der Landeshauptstadt Kiel. Dort gibt es zuerst ein ordentliches Biker-Frühstück, für das sich die ganze Familie ins Zeug legt. Sie begleitet danach die Biker mit dem Versorgungswagen, um an den eingeplanten Pausenorten mit Erfrischungen bereitstehen zu können. Die Touren enden immer mit einem gemeinschaftlichen Grillen, an dem auch die Angehörigen teilnehmen dürfen. 

Alex und BerndZiel der Touren ist es nicht nur Motorradfahrer in Kontakt zu bringen, sondern auch Interessantes in Schleswig-Holstein gemeinsam zu erfahren. Der Fahrstil ist entsprechend gemütlich, denn es sollen Eindrücke von der schönen Landschaft zwischen den Meeren mitgenommen werden. Weniger befahrene Nebenstrecken bieten sich dazu hervorragend an. Zwischendurch werden immer wieder Pausen an sehenswerten und spannenden Orten gemacht. 

In den letzten Jahren führten die Touren unter anderem zur Fehmarnsundbrücke, inklusive einer Begehung, zum Versorgungstunnel Kiel unter der Kieler Förde, dem Regierungsbunker Lindewitt, dem Plöner Schloss, dem Zweiradmuseum Ostrohe bei Heide, dem Leuchtturm Bülk und dem Grenzmuseum Schlagsdorf. Auch der Gespann-Bau der Fa. Sauer wurde schon besucht.

Wacken CaféDieses Jahr ging es nach Wacken, wo das Wacken Open Air Festival 2014 sein 25-jähriges Jubiläum zelebrierte. Über 75.000 Heavy-Metal Fans aus der ganzen Welt feierten eine Woche lang, nicht nur auf dem Festivalgelände sondern im gesamten Ort. Auch die Bewohner von Wacken sind auf die in schwarz gekleideten Gäste bestens eingerichtet und verkaufen in ihren Vorgärten Bier, Schnaps, Kuchen und Gegrilltes. Partystimmung in jedem Winkel des Dorfes. Für die 30 Tourenfahrer, die das W:O:A noch nicht kannten, war es ein unvergessliches Erlebnis, auch wenn sie mangels Karten keinen Zutritt auf das eigentliche Festivalgelände hatten. Die 22 Bikes konnten direkt vor dem Wacken Café (www.wacken-cafe.de) abgestellt werden. Dort wird der Kaffee noch selbst geröstet und verschiedene, erlesene Kaffeesorten angeboten. Der Besitzer Antonio Jose Allen ist Motorradfahrern gegenüber sehr aufgeschlossen. 

Wer an den Motorradtouren von Alex und Bernd interessiert ist, schaut am besten auf ihre Homepage, auf der viele Fotos und Informationen zu den Touren zu finden sind. Auch die Routenverläufe sind zum Nachfahren verzeichnet. Wer mitfahren möchte, sollte rechtzeitig Kontakt aufnehmen. Die Regeln zum diszi­plinierten und sicheren Fahren im Konvoi sollten bekannt sein. Abgesehen von einer Kostenpauschale von 10 Euro für das anschließende Grillen und den ggf. selbst zu tragenden Eintrittsgeldern für Besichtigungen und den Verzehr in fremder Gastronomie, fällt außer den eigenen Spritkosten nichts weiter an. Alex betont, dass er und Bernd mit anderen Motorradfahrern Spaß und eine gute Zeit haben möchten. Mit Touren Geld zu verdienen, läge ihnen völlig fern. 

Mehr Infos gibt’s online unter www.alextamm.de, per E-Mail bei Alex:
Alexander.Tamm@gmx.de, Telefon 04344-4620; oder bei Bernd: Bernd.Walkenhorst@gmx.de, Telefon 04344-418216.


Kommentare

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfelder

Keine Kommentare zu :
“Mit Alex und Bernd auf Tour”