30-Jahre-Kradblatt

Editorial 12/17 – 30 Jahre Kradblatt

DANKE für 30 Jahre!

So alt wird keine Sau …

30 Jahre Kradblatt1987 hatten wir noch einen Kaiser, der Himmel war blauer und das Gras grüner. Motorräder wurden noch von echten Männern gefahren und überhaupt war alles besser: Das Kradblatt wurde geboren.

Ok, alles Quatsch – bis auf das Letzte. Im Dezember 1987 erschien das erste Kradblatt als kostenloses Motorradmagazin von Motorradfahrern für Motorradfahrer. Wenn ihr auf die Rückseite dieser Ausgabe blättert, seht ihr unsere erste Titelseite. Gedruckt wurde damals noch in Schwarz-Weiß mit Rot als Sonderfarbe. 32 Seiten umfasste die Erstausgabe.

Digitale Daten liegen von damals leider nicht mehr vor. Sonst hätten wir euch die Ausgabe noch mal aufbereitet und ins Netz gestellt. Das gab es damals ja auch noch nicht in der heutigen Form, überall verfügbar und meistens recht flott. Überhaupt hat sich die Technik unserer Computer seit 1987 deutlich schneller entwickelt, als die unserer Motorräder. Die Yamaha FJ 1200 anno 1987 sieht doch auch heute noch recht frisch aus, oder?

Mit der sich rasch entwickelnden Computertechnik zog zuerst Farbe ins Heft und später das Heft auch ins Internet. Die Kradblatt-Website mit dem Artikel-Archiv entstand, komplette Ausgaben lassen sich heute auf Rechnern, Smartphones und Tabletts lesen. Der „Kradblatt-Kern“ ist aber die Printausgabe, die ihr bei über 500 Auslagestellen jeden Monat bekommt. Nach wie vor kostenlos, bezahlt von den Händlern die bei uns Anzeigen schalten. Unseren Anzeigenkunden danken wir deshalb natürlich ebenso, wie unseren Lesern. Sie bezahlen mit ihrer Werbung jeden Monat das Magazin!

Das Kradblatt-Team selbst wandelte sich über die Jahre immer wieder mal. Mitarbeiter kamen dazu, andere gingen. Was geblieben ist, ist die Freude, jeden Monat ein hoffentlich informatives und unterhaltsames Motorradmagazin in den Handel zu bringen. Sicher nicht immer perfekt, aber immer mit Herz, von Motorradfahrern für Motorradfahrer – wie seit 1987.

Wer jetzt eine große Party oder einen sonstigen Aufriss erwartet, wird leider enttäuscht. Wir freuen uns im Stillen, dieses Vorwort muss reichen denn die große Bühne liegt uns nicht so – aber einen Platz für die nächste Kradblatt-Leserreise könnt ihr gewinnen (siehe Seite 41 Ausgabe 12/17, Teilnahmeschluss 6. April 2018). Auf die nächsten 30 … wie auch immer die Technik dann aussieht: wenn es Räder hat, macht es auch Spaß!

Gesegnete Weihnachtstage wünscht euch euer Kradblatt-Team

Diesen und fast alle anderen Kradblatt-Artikel könnt ihr hier auf unserer Website und auf Facebook kommentieren.


Kommentare

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfelder

Keine Kommentare zu :
“Editorial 12/17 – 30 Jahre Kradblatt”