kerze

Editorial 12/19 – DANKE für 2019

Vorwort der Kradblatt-Ausgabe 12/19 von Marcus Lacroix

Zeit, mal wieder Danke zu sagen …

kerzeUnglaublich – auch 2019 neigt sich schon wieder dem Ende entgegen. Dabei hat es gefühlt doch gerade erst begonnen. Geht es euch auch so? Wir hoffen, ihr seid alle heile durch die Saison gekommen und möchten uns herzlich bedanken.

Wir bedanken uns bei allen unseren Anzeigenkunden, die das Kradblatt überhaupt erst möglich machen! Durch die gewerblichen Anzeigen wird das Ganze hier finanziert, seit über 30 Jahren schon! Druckkosten, Verteilung, Personal und die vielen kleinen Positionen summieren sich ganz ordentlich. Ohne die Motorrad- und Zubehörhändler, Dienstleister, Gaststätten, Hotels und Pensionen, Treffpunkte, Veranstalter usw. gäbe es kein Kradblatt!

Wir bedanken uns bei allen unseren Lesern, die sich regelmäßig oder auch sporadisch das Kradblatt bei ihrem Händler abholen, das Kradblatt im Abo beziehen (auch außerhalb Deutschlands), es online oder über unsere – in diesem Jahr neu gestaltete App – lesen. Wir hoffen, euch haben die Fahr- und Reiseberichte, die Geschichten und Informationen die wir jeden Monat zusammentragen auch 2019 gefallen. Gerne würden wir noch mehr Storys bringen doch leider ist aus Kostengründen die Seitenzahl begrenzt.

Wir bedanken uns bei all den Lesern, die sich aktiv am Kradblatt beteiligen, ihre Erfahrungen und Erlebnisse zu Papier bzw. inzwischen fast ausschließlich in den Rechner bringen, uns mit Tipps versorgen oder Leserbriefe schreiben. Die Wartezeiten bis zu einer Veröffentlichung sind leider weiterhin oft recht lang (Grund s.o.).

Und wir bedanken uns natürlich bei unseren freien Mitarbeitern, die das Kradblatt in vielfältiger Weise unterstützen (z. B. bei den HMT, bei Presseveranstaltungen usw.), bei unserer Druckerei Berlin Druck in Bremen und unserem Versanddienstleister TM Parcel, der jeden Monat ein paar hundert Pakete für uns packt. Das Kradblatt ist schließlich keine One-Man-Show, auch wenn das auf unseren Social Media Kanälen, die ich alleine betreue, evtl. manchmal so wirkt. 

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Jana und bei der Setzerin, die maßgeblich mit dafür verantwortlich sind, dass wir auch 2019 jeden Drucktermin pünktlich einhalten konnten.

Und ich bedanke mich – der eine oder andere wird verwundert oder mitleidig den Kopf schütteln – bei Jesus Christus, dessen Geburtstag wir in ein paar Tagen an Weihnachten zum 2019ten Mal feiern. Er gibt mir Kraft und hat somit auch seinen Anteil daran, dass das Kradblatt jeden Monat für euch am Start ist. 

In diesem Sinne wünsche/n ich/wir euch und euren Lieben friedliche, erholsame und reich gesegnete Festtage!

PS: Grußkarten/Werbegeschenke gibt es auch in diesem Jahr keine. Das Geld geht als Spende an die Pankreas-Stiftung zur Forschung gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs und wir unterstützen für ein Jahr die Ausbildung eines Jugendlichen in Ghana über Opportunity International im Youth Apprenticeship Program (YAP). Bildung ist der Schlüssel für ein besseres Leben!


Kommentare

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfelder

2 Kommentare zu :
“Editorial 12/19 – DANKE für 2019”


  • Volker Schütte sagt:

    Ich danke dem Kradblatt für die schönen Impressionen und dem lieben Gott dafür, dass wir bisher immer wieder heile nach Hause gekommen sind – dafür zünden wir auf unseren Touren auch regelmäßig ein Kerzchen an
    😉

  • Dankbar sein, Danke sagen ..

    Rückblickend war 2019 ein sehr sehr gutes Jahr für mich. Ich habe das Jahr gesund verbracht, mein Sohn hat mich jeden Tag stolz gemacht, mein Weibchen hat mich bei Allem begleitet, die Motorrad-Kilometer waren unfallfrei und ausnahmslos sonnig, die geknüpften und gepflegten Freundschaften zahlreich und innig.

    Ich war in meinen Hobbies mehr als erfolgreich, habe viel Neues gelernt, verbrachte einen wunderbaren Urlaub in Frankreich ..

    Ich bin also sehr dankbar. Dass ein Jahr auch unaushaltbar und beinahe unüberlebbar vorbeiziehen kann, das habe ich zur Genüge erlebt ..