Der Motorradkauf – Worauf ist zu achten?

Der Motorradkauf – Worauf ist zu achten?

Solange die warmen Temperaturen in Norddeutschland die Fahrer noch nach draußen ziehen, ist auch der Wunsch nach neuen Anschaffungen oft groß. Doch auf welche Aspekte ist beim Kauf eines Motorrads zu achten und welche Möglichkeiten ergeben sich hinsichtlich der Finanzierung?

Neu oder gebraucht?

Tatsächlich ist der Kauf nach wie vor von einer sehr starken emotionalen Komponente geprägt. Ist ein Motorrad dazu in der Lage, in uns den Wunsch nach Fahrspaß, Dynamik und Darstellung hervorzurufen, so handelt es sich um einen geeigneten Kandidaten. Dabei spielt speziell für Einsteiger die Marke eine weniger bedeutende Rolle. Deutlich wichtiger ist die Entscheidung darüber, ob es denn nun ein neues oder gebrauchtes Modell sein soll. Neue Motorräder bieten zwar das aufregende Gefühl des Neuen, haben aber häufig ein etwas schlechteres Verhältnis von Preis und Leistung. Vor dem Hintergrund gebrauchter Motorräder ist vor allem ein genauer Blick auf deren Zustand zu werfen. Wer nicht über die fachlichen Kenntnisse verfügt, gerät dadurch schnell in Schwierigkeiten.

Die passende Finanzierung

Weiterhin stellt sich auch beim Motorradkauf direkt die Frage der richtigen Finanzierung. Die aktuell günstigen Zinsen lassen zum Beispiel die Kosten für hochwertige Leasingverträge sinken. Wer damit leben kann, die Maschine rein rechtlich gesehen nicht vollwertig zu besitzen, findet darin definitiv eine lohnende Alternative zur einmaligen Investition. Wenn es sich dagegen um den Zukauf eines weiteren Motorrads handelt, ist bei vielen Händlern sogar schon die Inzahlungnahme eines anderen Motorrads möglich. Wirkt das Angebot entsprechend attraktiv, ist auch dies ohne Frage eine gute Option, die zu überdenken ist.

Die erste Probefahrt

Egal ob neu oder gebraucht – in jedem Fall sollte vor dem Kauf noch eine Probefahrt vorgenommen werden. Diese führt im besten Fall über einige Kilometer, wodurch alle Aspekte des Motorrads gründlich unter die Lupe genommen werden können. Denn nur wenn sich die angepriesenen Werte und Qualitätsmerkmale auch in der Praxis wiederspiegeln, kann sich der Fahrer schließlich sicher sein, dass es ein gelungener Kauf war. Bietet ein Händler oder Privatanbieter dagegen nicht die Chance, im Vorfeld eine kleine Probefahrt zu unternehmen, so wäre es in jedem Fall besser, etwas Abstand zum Angebot zu nehmen. Womöglich verbirgt sich ein triftiger Grund dahinter, dass nicht die Chance zu einem ersten Test gewährt wird, der für die genaue Einschätzung so wichtig wäre.

Fazit

Wer sich an diesen Punkten orientiert, kann die Wahrscheinlichkeit eines gelungenen Kaufs in jedem Falle deutlich steigern. Nun steht dem Fahrspaß auf Norddeutschlands Straßen nichts mehr im Wege.


Kommentare

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfelder

Keine Kommentare zu :
“Der Motorradkauf – Worauf ist zu achten?”